Wichtige Information | Servicebox | Arztfinder | Kontakt
Home ▶ Lösungen für Liebe, Leben und Gesundheit ▶ Verhütung ▶ Pille & Co. ▶ Probleme ▶ Zwischenblutungen
 

HomeLösungen für Liebe, Leben und GesundheitVerhütungPille & Co.ProblemeZwischenblutungen

Wenn was dazwischen kommt

Als Zwischenblutungen bezeichnet man Blutungen, die während der Einnahme der Pille auftreten. In den ersten Monaten der Pilleneinnahme oder nach einem Pillenwechsel sind solche Zwischenblutungen durchaus möglich. Zwischenblutungen können jedoch auch dann auftreten, wenn die Pille einmal nicht ganz regelmäßig eingenommen wird, z.B. dann, wenn Sie die Pille morgens vergessen haben und erst am Abend einnehmen. Die Sicherheit der Pille wird, wenn der Abstand zwischen zwei Einnahmen nicht größer als 36 Stunden war, durch solche Zwischenblutungen nicht beeinträchtigt.

Beachten Sie, dass auch Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln zu Zwischenblutungen infolge zu niedriger Hormonspiegel führen können. Derartige Zwischenblutungen können immer auch mit einer verminderten Verhütungswirkung einhergehen, während der Empfängnisschutz bei Zwischenblutungen in der Anpassungsphase nicht beeinträchtigt wird. Sie sollten deshalb im Zweifelsfall immer mit Ihrer Frauenärztin/Ihrem Frauenarzt sprechen.

Impressum / Nutzungsbedingungen | Verkaufsbedingungen | Selbstauskunft | Datenschutz | © Jenapharm GmbH & Co. KG