Wichtige Information | Servicebox | Arztfinder | Kontakt
Home ▶ Lösungen für Liebe, Leben und Gesundheit ▶ Verhütung ▶ Fragen & Antworten
 

HomeLösungen für Liebe, Leben und GesundheitVerhütungFragen & Antworten

Häufige Fragen zu Pille und Verhütung

Bei allen Fragen zur Pilleneinnahme, zur Wirkung der Pille, aber auch zu Nebenwirkungen, die Sie beobachten, sollten Sie sich vertrauensvoll an Ihre Frauenärztin oder Ihren Frauenarzt wenden. Einige Fragen, die im Zusammenhang mit der Pille immer wieder gestellt werden, sollen hier ganz kurz beantwortet werden.

Was soll ich tun, wenn Zwischenblutungen auftreten? Ab wann besteht Empfängnisschutz und bin ich auch in der 7-tägigen Pause geschützt? Ist es sinnvoll, gelegentlich eine Pillenpause zu machen? Macht die Pille unfruchtbar? Kann es an der Pille liegen, wenn die Lust auf Sex (Libido) nachlässt? Kann ich die Pille auch nehmen, wenn ich noch keinen regelmäßigen Zyklus habe?

Was soll ich tun, wenn Zwischenblutungen auftreten?

Als Zwischenblutungen bezeichnet man die Blutungen, die während der Einnahme der Pille auftreten. In den ersten Monaten der Pilleneinnahme oder nach einem Pillenwechsel sind solche Zwischenblutungen durchaus möglich. Wenn Zwischenblutungen über die Anpassungsphase hinaus anhalten oder nach längerer Zeit erstmalig auftreten, dann wenden Sie sich bitte an eine Frauenärztin oder einen Frauenarzt.
Zwischenblutungen können jedoch auch dann auftreten, wenn die Pille einmal nicht ganz regelmäßig eingenommen wird, z. B. dann, wenn Sie die Pille morgens vergessen haben und erst am Abend einnehmen. Die Sicherheit der Pille wird, wenn der Abstand zwischen zwei Einnahmen nicht größer als 36 Stunden war, durch solche Zwischenblutungen nicht beeinträchtigt.

Beachten Sie, dass auch Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln zu Zwischenblutungen infolge zu niedriger Hormonspiegel führen können. Sie sollten deshalb im Zweifelsfall immer mit Ihrer Frauenärztin/Ihrem Frauenarzt sprechen, weil in einem solchen Fall der Empfängnisschutz beeinträchtigt sein kann.

Ab wann besteht Empfängnisschutz und bin ich auch in der 7-tägigen Pause geschützt?

Wurde mit der Einnahme wie vorgeschrieben begonnen (am 1. Tag der Blutung bei erstmaliger Anwendung, spätestens nach 7-tägiger Pause beim Präparatewechsel), besteht vom ersten Anwendungstag an - und natürlich auch während der 7-tägigen Pause - der gewünschte hohe Empfängnisschutz.

Bei Einnahmebeginn am 2. bis 5. Zyklustag sollte in den ersten 7 Tagen zusätzlich verhütet werden.

Ist es sinnvoll, gelegentlich eine Pillenpause zu machen?

Eine Pillenpause sollten Sie nur dann einlegen, wenn Ihnen Ihre Frauenärztin oder Ihr Frauenarzt aus medizinischen Gründen dazu rät. Ansonsten sind Pillenpausen nicht notwendig. Außerdem müssen Sie berücksichtigen, dass das Thromboserisiko im ersten Jahr der Einnahme jeweils am höchsten ist. Dies gilt auch für die Zeit nach einer Pause von mindestens 4 Wochen.

Vor einer geplanten Operation, die mit einer längeren Ruhigstellung einhergeht, beispielsweise eine Operation am Sprunggelenk des Beins oder am Knie, ist es sinnvoll, die Pille etwa 4 bis 6 Wochen vor dem Eingriff abzusetzen, um einer erhöhten Thrombosegefahr vorzubeugen. In dieser Zeit sollten Sie auf andere Verhütungsmittel - etwa Kondome oder Spermizide - zurückgreifen. Befragen Sie dazu vorher Ihren Frauenarzt oder Ihre Frauenärztin sowie den Arzt, der den Eingriff vornehmen wird.

Macht die Pille unfruchtbar?

Nein, es gibt keinen Hinweis, dass Frauen, die mit der Pille verhütet haben und sich ein Kind wünschen, seltener schwanger werden als Frauen, die vorher keine Pille angewendet haben.

Kann es an der Pille liegen, wenn die Lust auf Sex (Libido) nachlässt?

Bei vielen Frauen wird die Lust auf Sex durch die Pille eher gesteigert. Denn durch die hohe Verhütungssicherheit ist die Angst vor einer ungewollten Schwangerschaft genommen. Oftmals sind Spannungen und Konflikte in der Partnerschaft der Grund dafür, dass die Libido nachlässt. Da jede Frau sehr individuell auf die Pille reagiert, ist es in einzelnen Fällen auch möglich, dass die Zusammensetzung der Pille die Lust beeinträchtigt. Wenden Sie sich dann vertrauensvoll an Ihren Frauenarzt/Ihre Frauenärztin.

Kann ich die Pille auch nehmen, wenn ich noch keinen regelmäßigen Zyklus habe?

Ja, denn ein unregelmäßiger Zyklus wird durch die Einnahme der Pille regelmäßig. Auch werden besonders langandauernde oder schmerzhafte Blutungen schwächer und weniger schmerzhaft.

Impressum / Nutzungsbedingungen | Verkaufsbedingungen | Selbstauskunft | Datenschutz | © Jenapharm GmbH & Co. KG